Samstag, 18. Juni 2016

Magento - Simple Google Shopping - Add PHP code direct in XML Template

Magento - Extension "Simple Google Shopping" von wyomind


Um das Template anzupassen gibt es hier auch die Möglichkeit PHP code direkt in das XML Template zu schreiben. 
Dies kann hilfreich sein wenn man Felder aus Magento ändern möchte und dazu ein if Konstrukt benötigt.
Hier ein Beispielhaftes Template für Simple Google Shopping mit PHP code direkt im template:


Wichtig: der code muss ein "return" statement besitzen. Denn nur der Wert welcher vom PHP Block returned wird, ist nacher im google shopping XML file vorhanden.  

Simple Google Shopping Extension


Montag, 4. Januar 2016

Empplan - Spart Zeit bei der Schitplanung für Mitarbeiter

Empplan - Automatisierte Mitarbeiter Event Planung 


Viele Event und Promotion Agenturen kennen das Problem. Termine in Märkte/Point of sales müssen mit dem Kunden und den freien Promotoren/Verkäufern abgestimmt werden. Und wenn die Planung steht muss man als Agentur sicherstellen das alle Promotoren im Markt sind und wenn nicht muss schnell ersatz gefunden werden, dabei kommt es oft vor das es erst zu spät aufällt das ein Markt nicht besetzt ist.

Dies ist ein Zeitfresser bei der Täglichen Arbeit und schafft hin und wieder Probleme, und hier hilft empplan weiter. Empplan ist ein Web basiertes Software ( läuft im browser ) welche die Kommunikation mit den Promotoren/Verkäufern vereinfacht. Und die Planung beschleunigt und übersichtlicher gestaltet als mit Office/Excel und Email bzw Sms oder whatsapp. 

empplan - event controlling 
Bei der Durchführung der Events wird die Agentur unterstützt indem man im Dashboard genau sieht welcher Markt schon besetzt ist und welche Mitarbeiter noch nicht im Markt sind. So kann die Qualität der Promotions erhöht werden, da man ausfälle Zeitnah sieht und direkt neu besetzen kann. 


Somit hilft Empplan Event- und Verkaufsförderungs- Agenturen dabei ihre Qualität der Durchführung zu steigern und somit die Zufriedenheit der Agentur Kunden zu erhöhen.  

Hier gehts zu Empplan: www.empplan.com

Montag, 21. Dezember 2015

Linearen Notenschlüssel mit nodejs berechnen

Linearen Notenschlüssel berechnen / Method chaining in nodejs


Hintergrund/Motivation:
Ein kleines altes Nebenprojekt von mir war eine Schüler/Notenverwaltung Software in Java geschrieben. Das kleine Programm ist etwas in die Jahre gekommen und da wollte ich kleine teile von der Software nach nodejs portieren und es etwas auffrischen. Und zum start habe ich die Berechnung der Noten nach einem Linearen Notenschlüssel portiert. Also die dahinter liegende Klasse.

Kurze Beschreibung der Eigenschaften der Klasse:
Die Klasse soll die Berechnung anhand der Maximalen zu erreichenden Punkzahl und der erreichten Punkzahl des Schülers berechnen.
Es gibt folgende Attribute:
defaultPoints => fallback falls maxPoints nicht gesetzt wird
maxPoints => Maximal zu erreichende Punkte im Test/Arbeit
reachedPonts => Erreichte Punktzahl des Schülers

Darüber hinaus sollen die setter der Klasse via  Method chaining einfacher und kürzer aufrufbar sein, hierzu ein kleiner Pseudo code:
notenCalc->setMaxPoints(100)->setReachedPoints(50.25)->calcResult()

Dies soll den source code vereinfachen und überschaubarer machen. Da man sich ein paar Zeilen spart.
Um dies in javascript umzusetzen geben die setter das objekt selbst wieder zurück: "return this" Somit kann hinter dem Aufruf eines Setters ein weiterer Aufruf des Objektes erfolgen.

Hier noch die Formel um die Noten mit dem Linearen Notenschlüssel zu berechnen:

3 *  ((maxPoints - reachedPoints) / (maxPoints - (maxPoints/2.5) )) + 1;


Das fertige Resultat in nodejs der Klasse in nodejs kann man sich hier anschauen:
https://github.com/KaySchneider/simpleGradeCalc

Hier noch die Berechnung der Noten:
https://github.com/KaySchneider/simpleGradeCalc/blob/master/index.js

Viel Spass und besinnliche Feiertage :)


Donnerstag, 8. Oktober 2015

Mean.io aggregate assets in the correct order

Im working with mean.io framework which builds some little helper around the mean stack, to make things faster.

If you aggregate an assets, it helps a lot to know that you can easily set things into the correct order with the option weight. The default weight is 0 when you dont set this option:

mean.io framework

I18n.aggregateAsset('js', 'lib/angular-translate/angular-translate.js',{absolute:true, weight:100 });I18n.aggregateAsset('js', 'lib/angular-translate-storage-local/angular-translate-storage-local.js',{absolute:true, weight:101});I18n.aggregateAsset('js', 
'lib/angular-translate-storage-cookie/angular-translate-storage-cookie.js',{absolute:true, weight:102});

Freitag, 16. Mai 2014

Flexible Arbeitgeber sind schwer zu finden ;)

Unternehmen, fast schon egal welcher Größe verlangen nach flexiblen Arbeitskräften. Und schimpfen sich selbst flexibel und bieten gar sogenannte "Flexiblen Arbeitszeiten" an.

Und das thema "Home Office" wird auch gerne mal groß auf die Fahne gemalt und man denkt sich als Bewerber: "na das ist doch mal eine tolle Firma, da will ich hin"
Doch zumeist entpupt sich diese tolle flexible Unternehmung vor allem als eines, eine kleine Mogelpackung. Frei nach dem Motto: "schreiben können wir ja vieles".

So erwarten die Firmen das ich flexibel bin, dann weißt man auf ein "Flexible Arbeitszeit hin", mit einem dicken aber, so wie die CSU zur EU, von 9 bis 16 Uhr ist aber Kernarbeitszeit.
Aha. Das klingt jetzt total flexibel für mich. Bei einem Wochensoll von 40h kann ich also jeden Tag überlegen wann ich denn jetzt um 8 komme oder um 9, denn teilweise sollte man ja auch nicht vor 7 kommen, sonst macht man ja eine Überstunde jeden Tag.

So flexibel sind diese verrückten Arbeitgeber. Ich denke viele Firmen haben themen wie "Vertrauensarbeitszeit" und echte flexible Arbeitszeiten einfach nicht verstanden.

Das dicke Ende kommt aber meist beim Thema Home office, was ja gerne auf die Internetseite geschrieben wird unter dem Punkt, was wir bieten. In wirklichkeit sollte dieser Punkt wie folgt lauten:
"machen wir eh nicht, schaut aber toll auf der Internetseite aus und wirkt super auf frische Bewerber"

Ich vermute aber das dies aus rein esthetischen Gründen nicht derart ausgeschrieben wird, denn das würde das Layout ja völlig verhacken ;). Das kann ich verstehen.

Naja wenn man dann bei einem Gespräch um eine Stelle nochmals nachfragt, "Also auf ihrer Internetseite da habe ich gelesen sie bieten ein Home office model an, wie genau schaut das denn aus?"
Da wird schon so mancher Personaler oder Abteilungsleiter beim Gespräch unwohl, und dann kommt irgendwie sowas, zumeist: "Also das ist in unserer Abteilung nur in Ausnahmefällen möglich, also wenn dann mal ein Handwerker zu Ihnen nach Hause kommt dann, ja dann kann man ab und an Home Office machen, aber das ist bei uns eher die Ausnahme"

Aha, cool, das klingt für mich nun wirklich echt großartig. Und was ist, wenn ich mein Haus umbaue und da täglich Handwerker sind, dann geht sowas täglich? Ich glaube eher nicht.
Aber schade, denn um das thema Homeoffice auch richtig zu machen da benötigt man als Unternehmen auch einen, sagen wir mal einen Plan. Den Home office schlachtplan.
Also da wo man so elementare dinge klären könnte, welche tools gibt es um remote Arbetisplätze einzubinden? Wie kommen die Mitarbeiter an ihre Daten ? Ist ein VPN wirklich gut ?

Fragen über fragen, auf die es aber schon fertige Antworten gibt und sogar schon Firmen die einem solche dinge anbieten damit die telearbeiter Glücklich sind, bzw. damit es diese überhaupt geben kann. Denn wenn ich zuhause nicht an elementare Daten komme dann bin ich natürlich gleich wieder im Büro da ich ja so nicht arbeiten kann.

Ich glaube ja ganz einfach das es ein Vertrauensproblem der Unternehmensleitung ist, frei nach dem Motto, wenn diese faulpelze nicht mehr bei uns im Büro überwacht werden können, dann machen die doch eh nix! Dabei zeigen Studien genau das gegenteil, Mitarbeiter welche vollzeit remote Arbeiten dürfen sind mit weniger Geld zufrieden, dazu noch motivierter und loyaler zu ihrem Unternehmen.

Also wenn ich mich fragt klingt das ja völlig verrückt! Die Wissenschaftler dieser Studien müssen betrunken gewesen sein, zumindest scheinen das diese "Wissensresitenten" Manager zu sein.

Vermutlich führen dann noch Kollegen Kommentare wie "Ach homeoffice = sweetoffice" die Sache nicht gerade beliebter und besser bei den Unternehmen.  Aber mal ganz ehrlich und hand aufs Herz, wenn ich mit meiner Oma im Jahre 2014 skypen kann und sogar diese das hinbekommt dann kann es für ein Unternehmen echt nicht schwer sein mich daheim vor dem Rechner sitzen zu lassen.

Würden uns heute Aliens beobachten, ich glaube diese würden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Da Sitzen wir daheim vor unseren Notebooks und Rechner und surfen im Netz oder Arbeiten sogar an etwas. Dann morgens gegen 8 Uhr stürmen alle fast gleichzeitig los, setzen sich in Ihre Blechkisten, quetschen sich in U und S-Bahnen, steigen irgendwo anders wieder aus und setzen sich vor einen Rechner oder Notebook und bleiben ca. 8h Sitzen, diese verrückte reiseaktion schon wieder und alle immer gleichzeitig und sind wieder am ausgangsort ihrer Reise und setzen sich wieder vor einen Rechner und machen dinge.
Und auf der anderen Seite zermattern sich die gleichen Menschen welche jeden tag resourcen verschwenden und kostbare Lebenszeit in einer Blechkiste verschwenden Gedanken darüber wie sie weniger in Blechkisten sitzen und wie ihre Blechkisten weniger Benzin verbrauchen sollen. Dabei wäre die Lösung ja irgendwie auf der Hand.

Warum bleibt nicht ein jeder daheim vor seinem Rechner und geht nur noch dann ins Büro wenn ihm danach ist, dann hätten alle mehr vom Leben(Zeit) und wir alle verbrauchen weniger Benzin, weil wir uns einfach weniger bewegen, und ehrlich unsere Wohnungen sind oft auch so beheizt ohne das wir dort sind.

Das die Unternehmen diesen Umstand einfach nicht wahrhaben wollen kann ich nur durch ein Zitat erklären:
 "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

Man kann es einfach nicht nachvollziehen mit welcher Sturrheit Unternehmen an alte Formen der Unterdrückung und Kontrolle festhalten. Obwohl die Wissenschaft genau das gegenteil in Studien herausfindet. Und da nicht viele  Unternehmen gerade ein Space Shuttle hinter dem Haus bauen sind wohl die meisten "Büro" tätigkeiten von daheim aus zu erledigen. Und auch das Thema Konferenz ist mittlerweile ohne teueres equipment mehr als nur gut von daheim aus zu erledigen.

Da kann ich nur mit dem Kopfschütteln und weiter auf diese "Postmentalität" setzen. Wenn Vorgesetzte nur eine "ArschStundenQuote" Bezahlen dann bekommen sie auch das, dabei möchte ich nach meinem Ergebniss beurteilen und nicht wann und wo ich Arbeite im Jahre 2014!

So lieben Unternehmen. Viel Erfolg beim nicht erflogreich sein mit System.





Donnerstag, 30. Januar 2014

snapchat client for PC

iSnap is an new Desktop Client for PC/MAC/Linux. iSnap lets create or receive your snaps. You can Donwload each snap or upload an File from your computer or taken from webcam.

You can install this free app in the chrome webstore:
https://chrome.google.com/webstore/detail/isnap-unofficial-client-f/hkcinnjkbadjnadeikbfifiifppgebfo



Happy snapping.....

Samstag, 30. November 2013

Watch movies for free

I have started an new small project wich crawls the web for free avaiable movie streams and build an movie stream database on the top of mongoDB.

Check out:

Currently we have 5000 Movies avaiable from viewster.com, myvideo.de and netzkino.de.

Have fun with it.